Multiple-Choice-Test

Beginne jetzt mit dem Beantworten der 60 Fragen.

Frage-4101
Frage: Was ist ein Chromosom?
 Prokaryoten, also Bakterien und Archaeen, besitzen keine Chromosomen im klassischen Sinn, sondern ein oder mehrere, meist zirkuläre DNA-Moleküle, die manchmal als Bakterienchromosom bezeichnet werden.
 Chromosomen kommen in den Zellkernen der Zellen von Eukaryoten (Lebewesen mit Zellkern) vor, zu denen alle Tiere, Pflanzen und Pilze gehören.
 In den meisten Zellkernen des menschlichen Körpers gibt es 23 Chromosomen. Ausnahme sind die haploiden Gameten.
 Erbgut, das in tierischen Zellen in den Mitochondrien und in pflanzlichen Zellen auch in den Chloroplasten vorkommt.
 Ich möchte die Frage 1 jetzt nicht beantworten, bitte am Ende erneut vorlegen!
Chromosomen kommen in den Zellkernen der Zellen von Eukaryoten (Lebewesen mit Zellkern) vor, zu denen alle Tiere, Pflanzen und Pilze gehören. Prokaryoten (Lebewesen ohne Zellkern), also Bakterien und Archaeen, besitzen keine Chromosomen im klassischen Sinn, sondern ein oder mehrere, meist zirkuläre DNA-Moleküle, die manchmal als Bakterienchromosom bezeichnet werden, obwohl diese mit den eukaryotischen Chromosomen nicht viel gemein haben. Fast alle Gene der Eukaryoten liegen auf den Chromosomen. Einige wenige liegen auf DNA in den Mitochondrien und bei Pflanzen auch in den Chloroplasten. In den Mitochondrien und Chloroplasten der Eukaryoten ist die DNA ebenfalls ringförmig, ähnlich dem Bakterienchromosom. In den meisten Zellkernen des menschlichen Körpers gibt es 46 Chromosomen. Ausnahme sind die haploiden Gameten. In diesen befinden sich nur der einfache Chromosomensatz, also 23 Stück.
(2 Punkte)
Frage 01/60